Brückenfest am 02. Juni 2007

Bericht der Vorsitzenden Andrea Brodtmann im Namen des Vorstandes 

Am 02. Juni 2007 feierte der „Förderverein Wispensteiner Leinebrücke e.V.“ ein rauschendes Brückenfest.

Hunderte interessierter Menschen aus Nah und Fern unterstützten durch ihre Anwesenheit die künftige bauliche Maßnahme zur Wiederherstellung dieser wichtigen Radwege- und Fußgängerverbindung von Hannover, Gronau bis in die Landwehr und vielleicht bis nach Göttingen, die durch den Aufbau einer Hängebrücke durch das THW gekrönt wurde.

Die hohe Beteiligung schlug sich natürlich positiv auf die Einnahmen nieder durch einen hohen Umsatz von Grillgut, vor allem aber von Kaffee und Kuchen, diversen Getränken, 140 verkauften Brückenanteilsscheinen, sowie einigen Neueintritten in den Förderverein.

Ganz besonders muss gewürdigt werden, dass eine derartige umfängliche Organisation nicht ohne die Einbindung der anliegenden Weide von dem Föhrster Landwirt Friedhelm Rössig möglich gewesen wäre.

Dafür möchten wir Herrn Rössig noch einmal unseren herzlichsten Dank aussprechen.

Wir danken den Baubetriebshofsmitarbeitern der Stadt Alfeld (Leine) und der Samtgemeinde Freden für Ihre tollen Reinigungsarbeiten im Vorfeld des Festes.

Ebenso gebührt unser herzlichster Dank den Spendern von Kaffee und Kuchen und den kleinen und großen ehrenamtlichen Helfern, die diesen großen Erfolg mit getragen haben.

Dazu zählen auch unter anderem

  •         die unkomplizierte Stromversorgung durch das Überlandwerk Leinetal

  •         die Kutschfahrten von Dieter Baumeister aus Gerzen,

  •         dem THW für den Aufbau der Hängebrücke,

  •         dem Bootssportclub aus Freden, die aber leider nicht zum Einsatz kamen, da die Hängebrücke nicht rechtzeitig fertig wurde,

  •         der Firma Gösseltours aus Gerzen für seine Präsentation und

  •         dem Team der Angelsportvereine aus Alfeld und Freden.

Ebenso großer Dank ist

  •         Herrn Schuhmann aus Föhrste für den Info-Stand der NaturFreunde aus Alfeld,

  •         dem Hof Luna aus Everode,

  •         sowie dem MTV Röllinghausen für seine geführte Grenzbegehung und dem RTC Freden im ADAC für seine Radwanderung zur Brücke auszusprechen

  •         dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Föhrste für seine kostenfreie 1-stündige Darbietung und

  •         dem Discjockey Ralf Röbbel für seine gesponserte gute musikalische Unterhaltung.

  •         Bäckerei Bartels Föhrste für den gespendeten Kuchen

  •         Für die logistische Unterstützung danken wir natürlich unserem Internetexperten Carsten Lemensieck.

Der Besuch verschiedener politischer Würdenträger machte dieses Fest zu einem historischen Highlight:

Der Bürgermeister der Stadt Alfeld, der Landrat Reiner Wegner und der Landtagsabgeordnete Klaus Krumfuß sprachen herzlichste Grußworte aus.

Ganz besonders erfreute uns die Anwesenheit des Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Niedersächsischen Wissenschaftsministers Thomas Oppermann, der der eigentliche Urheber dieses Fördervereins war. Durch seine anfängliche Motivation und die erfolglosen Gespräche mit der Stadt Alfeld gestützt von einer wichtigen Delegation aus Freden, dem künftigen Samtgemeindebürgermeister Helmut Wecke, dem Ortsbeauftragten von Meimerhausen, Herrn Klaus Butterbach und dem Vorsitzenden des RTC Freden im ADAC, Dietmar Wunstorf, wäre dieses Projekt vielleicht niemals entstanden.

Alles in Allem war es eine gelungene Fete und wird in die Historie dieses Vereins eingehen.

Als schließlich um 19.00 Uhr den Stecker gezogen wurde, war die Enttäuschung bei den Festbesuchern groß. Es musste aber noch alles abgebaut werden. Das DRK holte seine 2 Zelte und der Müll sollte entsorgt werden.

Der Grillwagen der Firma Gramann aus Pattensen unter der Leitung des Wispensteiners Karl-Friedrich Winnig wurde bereits um 18.30 Uhr abgebaut, da die fehlenden Nahrungsmittel keinen Verkauf mehr zuließen.

Die letzten Gäste murrten um 21.00 Uhr, als zum Aufbruch geblasen wurde und der Getränkewagen der Firma Stichnothe aus Duingen mit einer restlichen Kiste Bier im Kühlwagen die Heimreise antrat.