Mehr als 50 Jahre soziales Engagement

Im Rahmen einer Feierstunde hat Landrätin Ingrid Baule am 26.11.2003 im Besenbinderhaus in Wispenstein die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Frieda Wecke, Alfeld (Leine), verliehen. Die im Auftrag des Bundespräsidenten ausgehändigte Medaille erhielt die Geehrte für ihr mehr als 50-jähriges Engagement im sozialen Bereich.

Bereits 1945 wurde Frieda Wecke Mitglied im Deutschen Roten Kreuz (DRK), Ortsverein Wispenstein, und war sofort bereit, sich in die Vorstandsarbeit einbinden zu lassen. Neben ihrer Aufgabe als Kassenwartin für das DRK setzte sie sich aufopferungsvoll in der Betreuungsarbeit für alte und kranke Menschen ein und vertrat in den Jahren 1964 und 1965 unentgeltlich die Gemeindeschwester.

Die Einstellung, sich für andere Menschen einzusetzen, hat dazu geführt, dass die Geehrte bereits 1967 zur Ersten Vorsitzenden gewählt wurde. Dieses Amt übte sie bis zu ihrem Ausscheiden aus Altersgründen bis zum Jahre 2001 aus.

Bereits 1982 machte Frieda Wecke sich für die Schaffung eines Seniorentreffs stark. Auch diese Initiative war erfolgreich, denn der Seniorentreff erfreut sich bis heute großer Beliebtheit in der Bevölkerung. Die Organisation von Fahrten und Wanderungen für ältere Menschen und deren Integration in die Dorfgemeinschaft sind nur einige positive Beispiele dafür, was mit sozialem Engagement im kommunalen Bereich geleistet werden kann. Selbst nach ihrer aktiven Zeit im DRK kümmert sich Frieda Wecke um Menschen, die Hilfe benötigen.

Als gerichtlich bestellte Betreuerin für eine behinderte Frau leistet sie weiterhin ehrenamtliche Arbeit und hält sich durch entsprechende Fortbildungsangebote der Betreuungsstelle des Landkreises Hildesheim auf dem aktuellen Stand der rechtlichen Entwicklungen.

Bereits im Jahre 1996 hat der DRK-Kreisverband Alfeld e.V. mit einer Urkunde und einer goldenen Brosche die hervorragenden Leistungen Weckes ausgezeichnet. bei ihrem Abschied aus dem Vorstand erhielt sie zudem die silberne Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes und wurde zur Ehrenvorsitzenden des DRK-Ortsvereins Wispenstein gewählt. (Quelle: Landkreis Hildesheim)